Home Drosophila  
Genetik | Embryonalentwicklung | Visuelles system | Techniken

Drosophila

Drosophila: ein Haustier (nicht nur) in der Genetik

Seit Morgan Drosophila ins Labor geholt hat, ist diese Fliege zu einem der genetisch bestuntersuchten Organismen geworden. Dabei liegt der Schwerpunkt längst nicht mehr auf Erforschung von Vererbungsmechanismen, sondern auf dem Verständnis von Regulationsvorgängen auf dem Niveau der Genregulation und der Interaktion von Genen. Die Entwicklungsgenetik ist ein Paradebeispiel dafür.
Die Gene von Drosophila zeigen in vielen Fällen weitgehende Übereinstimmung mit entsprechenden Genen anderer Tierstämme, auch denen der Wirbeltiere. Die Fliege gewinnt dadurch auch Bedeutung als Modellsystem für Genfunktionen und Krankheiten beim Menschen.

Grundlagen zum Kurs

In der Bibliothek:

Roberts DB (ed). Drosophila. A Practical Approach. Oxford, IRL 1998[2]
890/WC 4460 R643

 

impressum nach oben Genetik >>>