Ranking MEDIZIN


Warum in Regensburg Medizin studieren?


Hervorragende Prüfungsergebnisse
Exzellente Noten: Die Regensburger Studenten liegen seit Jahren mit ihren Prüfungsergebnissen in der Spitzengruppe der deutschen Medizinstudenten. Das gilt insbesondere für die gefürchtete Klippe nach 4 Semestern: das " Physikum" (der erste Teil des medizinischen Staatsexamens): Beim Herbststermin 2006 bestanden 95% der Regensburger Studenten die schriftliche Prüfung (im Bundesmittel ca. 85%) und sie erzielten das bundesweit beste Prüfungsergebnis (nachzulesen unter www.impp.de)


Gute Betreuung sichert Erfolg und Freude beim Studium


Leichter Einstieg ins Studium: Betreuung von Erstsemestern durch studentische Tutoren (seit WS 2006) erleichtert den Einstieg ins Studium.

Man findet sich schnell zurecht: Die Universität ist als Campusuniversität gebaut. Die an der Ausbildung beteiligten vorklinischen Institute sind in NWFIII (Biologie / Vorklinische Medizin) integriert. Das neuerbaute Universitätsklinikum liegt in unmittelbarer Nähe zum Campus (10 Fußminuten).

Teamgeist anstelle von Anonymität: Überschaubare Studentenzahlen ermöglichen eine bessere Interaktion der Studierenden untereinander und mit den Dozenten: "Man kennt sich".

Positive Bewertung der Lehre durch die Studenten zeigt sich in den Rankingergebnissen: Beim repräsentativen CHE Ranking (CHE: Zentrum für Hochschulentwicklung) 2003 und 2006 lag Regensburg in der Bewertung der Studenten für das Fach Medizin jeweils in der Spitzengruppe (nachzulesen unter
http://www.das-ranking.de/che7/CHE?module=Fachbereich&do=show&id=420053


Und schließlich.......

Regensburg ist eine wunderschöne Stadt mit hohem Freizeitwert und Fun-Factor !!!!

www.regensburg.de