VOLVOX

EINFÜHRUNG

 

EINFÜHRUNG

VEGETATIVE VERMEHRUNG

1. Freisetzung der Tochterkolonien

2. Wachstum und Sensitivität für das Sexpheromon

3. Embryogenese und Differenzierung

4. Inversion

5. Wachstum und Ausbildung der extrazellulären Matrix

6. Die extrazelluläre Matrix unter vegetativen Bedingungen

SEXUELLE VERMEHRUNG

1. Das Sexpheromon (Induktor)

2. Das sexuelle Zellteilungsprogramm der Gonidien

3. Die extrazelluläre Matrix unter sexuellen Bedingungen


PUBLICATIONS

 

Volvox carteri - der einfachste Vielzeller

In der ungeschlechtlichen (vegetativen) Kolonie umschließen etwa 4000 kleine, somatische Zellen mit je zwei Flagellen 16 große Fortpflanzungszellen (Gonidien), die in einem regelmäßigen Muster angeordnet sind.
Die sexuellen Formen zeigen 32 Eizellen im weiblichen Stamm bzw. 128 oder 256 Androgonidien (Vorläuferzellen von Spermienpaketen) im männlichen Stamm.


Unser Forschungsgebiet - die Differenzierung und sexuelle Entwicklung des einfachsten Vielzellers (Volvox) und die Rolle, die die extrazelluläre Matrix (ECM) dabei spielt - möchten wir am vegetativen und sexuellen Lebenszyklus dieser Kugelalge näher erläutern.