VOLVOX

5. Wachstum und Ausbildung der extrazellulären Matrix

 

EINFÜHRUNG

VEGETATIVE VERMEHRUNG

1. Freisetzung der Tochterkolonien

2. Wachstum und Sensitivität für das Sexpheromon

3. Embryogenese und Differenzierung

4. Inversion

5. Wachstum und Ausbildung der extrazellulären Matrix

6. Die extrazelluläre Matrix unter vegetativen Bedingungen

SEXUELLE VERMEHRUNG

1. Das Sexpheromon (Induktor)

2. Das sexuelle Zellteilungsprogramm der Gonidien

3. Die extrazelluläre Matrix unter sexuellen Bedingungen


PUBLICATIONS

JOBS

 

Volvox_5hell.jpg (32479 Byte)  

Nach Abschluss der Inversion beginnt das Zellwachstum der Tochterkolonien innerhalb der Mutterkolonie. Gleichzeitig beginnt die Biogenese der ECM. Die somatischen Zellen sezernieren die entsprechenden Bausteine, die in einem Selbstorganisationsprozess die komplexe Feinstruktur der ECM ausbilden.

Ein sulfatiertes Glykoprotein (I-SG), das spezifisch nur während der Inversion synthetisiert wird, scheint für den geordneten Aufbau der Matrix, evt. als Nukleationszentrum, verantwortlich zu sein (Wenzl & Sumper, 1982; Ertl et al., 1992.

Etwa 24 Stunden nach der Inversion werden die Tochterkolonien freigesetzt - ein neuer Lebenszyklus beginnt.